deutsch englisch
Logo Baumert & Peschos

Dienstgebäude

Interdisziplinärer Wettbewerb - Erweiterung Dienstgebäude Umweltbundesamt Dessau-Roßlau

Dem zu seiner Errichtungszeit als Vorbild entstandenes Bestandsgebäude folgend, soll auch der Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes in Dessau-Roßlau ein richtungsweisender ökologischer Baukörper sein.

In der hier entstehenden öffentlichen Grünanlage präsentiert sich der Neubau selbstbewusst als Teil der Gesamtanlage. Wahrnehmbar von der Hans-Heinen-Straße belegt der Neubau seine Selbstständigkeit, ohne den Versuch, das sehr präsente und dynamische Hauptgebäude in seiner Außenwirkung zu übertreffen. Der Aufgabe und Nutzung bewusst, positioniert sich der kompakte Erweiterungsbau parallel zum Straßenverlauf innerhalb der gegebenen Baugrenze und in der Flucht zum rückwärtigen Eingang des Bestands. Wie selbstverständlich erweitern sich die Stellplätze um die geforderte Anzahl. Eine zusätzliche Einfahrt verbindet die Erschließung logisch mit der in der Unruhstraße am südlichen Grundstücksende bestehenden Haupteinfahrt.

Das äußere Erscheinungsbild des neuen Baukörpers wird deutlich geprägt durch die Anforderung, ein Plus-Energiehaus zu errichten. Das kompakte Volumen neigt sich in südlicher Richtung, so dass die entstehende geneigte Dachfläche hervorragende Voraussetzungen für die Nutzung von Photovoltaik-Elementen bietet.
Eine Hülle aus PV-Elementen auf dem Dach, ergänzt um Solarthermie und dimmbaren Gläsern sowie je nach Himmelsrichtung und Nutzung offene und geschlossene Fassadenbereiche, gliedert und prägt das Erscheinungsbild des Gebäudes. Getragen über die Gebäudestruktur, von einer leichten Stahlunterkonstruktion in einem Raster unterspannter Träger, umschließt die Hülle den eigentlichen Bürobau.
Der so erzeugte Zwischenraum innerhalb der Außenfassade und dem in sich geschlossenen in ökologischer Holztafelbauweise modular errichtete Bürobau, bildet den natürlichen Klimapuffer für das Gebäude. Ein mit thermisch wirksamen Sonnenschutzgläsern überdachtes Atrium unterstützt die öffentliche Außenwirkung sowie das Miteinander der Belegschaft.

FAKTEN

Lage
Dessau, Deutschland
Auslober
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Direktion Magdeburg, Hauptstelle Facility Management
Otto-von-Guericke-Straße 4
39104 Magdeburg

Bauvorhaben
Interdisziplinärer Wettbewerb
Erweiterung Dienstgebäude Umweltbundesamt Dessau-Roßlau
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Nutzfläche: 2.140m²
  • Wettbewerb/ keine Platzierung